Teaching

Theoretische Informatik 1: Endliche Automaten und formale Sprachen

Vorlesung im Wintersemester 2017/18


Kurzbeschreibung

Die Theoretische Informatik beschäftigt sich auf systematische Weise und unter Verwendung mathematischer Mittel mit zentralen Fragen der Informatik und stellt eine wichtige Grundlage für viele andere Teilgebiete der Informatik dar. Sie besteht aus mehreren Teildisziplinen, von denen in dieser hauptsächlich die Automatentheorie und die Theorie der formalen Sprachen behandelt werden. Dabei stehen sogenannte Wörter im Mittelpunkt, mit deren Hilfe viele Objekte der Informatik wie z.B. Programme und verschiedene Datenstrukturen beschrieben werden können. Eine formale Sprache ist dann einfach eine Menge von Wörtern. Wir studieren verschiedene Mittel, um formale Sprachen zu beschreiben (insb. Automaten und Grammatiken), untersuchen Eigenschaften von wichtigen Klassen formaler Sprachen und studieren zentrale algorithmische Probleme, die im Zusammenhang mit Wörtern und formalen Sprachen stehen.

Skript und Folien

... werden zu gegebener Zeit in Stud.IP zugänglich gemacht.

Auf Inhalte, die über das Skript hinausgehen, wird in der Vorlesung explizit hingewiesen. Diese sollten dann mitgeschrieben werden. Hier etwas zum Thema: wie liest man einen mathematischen Text?

Organisation der Tutorien

Nähere Infos zu Terminen, Tutor_innen und Einschreibung gibt es zu gegebener Zeit hier.

Aufgabenblätter

An dieser Stelle In Stud.IP wird jede Woche ein Aufgabenblatt zur Verfügung gestellt. Die Aufgaben werden in Kleingruppen von 2–3 Personen bearbeitet und in den Tutorien gemeinsam besprochen.

Dozent:
Prof. Dr. Tobias Mömke (Email)
Zeit & Raum:

Vorlesung:
Montags 14:00 – 16:00 in Raum HS 1010 (Kleiner Hörsaal)
 

Übung:
Montags 16:00 – 18:00, wöchentlich, MZH 1470
Montags 16:00 – 18:00, wöchentlich, MZH 4140
Montags 16:00 – 18:00, wöchentlich, GW1 A1260
Montags 16:00 – 18:00, wöchentlich, GW1 C1070
Dienstags 08:00 – 10:00, wöchentlich, MZH 1450
Dienstags 08:00 – 10:00, wöchentlich, MZH 1100
Dienstags 08:00 – 10:00, wöchentlich, MZH 1110
Dienstags 08:00 – 10:00, wöchentlich, GW1 A1260
Mittwochs 10:00 – 12:00, wöchentlich, MZH 6210
Mittwochs 10:00 – 12:00, wöchentlich, MZH 1460
Mittwochs 10:00 – 12:00, wöchentlich, GW1-HS H1000
Mittwochs 10:00 – 12:00, wöchentlich, MZH 5210
Beginn:

Die erste Vorlesung findet am Montag, den 16.10.2017 statt.
Literatur:
  • Juraj Hromkovič, Theoretische Informatik, Springer Verlag, 2011
  • Michael Sipser, Introduction to Theory of Computation. Cengage Learning, 2013 (3rd edition)
  • John E. Hopcroft, Rajeev Motwani, Jeffrey D. Ullmann, Einführung in die Automatentheorie, Formale Sprachen und Komplexitätstheorie. Pearson Studium, 2011 (3. Auflage)
  • Ingo Wegener, Theoretische Informatik, Teubner-Verlag, 1993
  • Uwe Schöning, Theoretische Informatik - kurzgefaßt, Spektrum Akademischer Verlag, 1999

Valid XHTML 1.0 Transitional